wie alles seinen anfang nahm

Vor 70 Jahren gründete Jakob Fähndrich-Greter im Dörfli in Weggis eine Werkstatt für Zimmerarbeiten.

 

1976 erfährt die Firma den ersten Generationenwechsel. Von diesem Zeitpunkt an entwickelten wir uns nebst der Fensterproduktion stark in den Bereichen Türen, Küchen, Schränke, Möbel, aber auch allgemeine Schreinerarbeiten und schafften uns dadurch in der Branche einen starken Namen.

 

Im Jahr 2000 vergrössern wir unsere Geschäftsräumlichkeiten, indem das bestehende Gebäude aufgestockt und ein Show-Room integriert wird.

 

2001 nehmen wir unser erstes CNC-Bearbeitungscenter in Betrieb und sind zu diesem Zeitpunkt schweizweit das erste Unternehmen, das Fenster auf einer computergesteuerten Maschine mit einer Onlineanbindung produziert.

 

2004 ändern wir unser Corporate Design und unsere Corporate Identity, womit der erste Schritt in die dritte Generation gemacht ist.

 

2005 ersetzen wir die Kantenleimmaschine durch eine neue PC-gesteuerte Maschine, die es ermöglicht, die Kanten mit PU zu leimen.

 

Anfang 2006 übernimmt René Fähndrich in der dritten Generation das Unternehmen.

 

2010 ersetzen wir unser Bearbeitungscenter durch eine top moderne 5-Achs-gesteuerte CNC-Anlage.

 

Mitte 2011 vergrössern wir unser Firmendomizil erneut durch den Anbau einer grossen Garage.

 

Ende 2011 bauen wir unseren Maschinenpark weiter aus und investieren in eine Furnierzusammenleimmaschine, die die Herstellung eines nahtlosen Furnierbildes ermöglicht.

 

01.01.2013. Die Einzelfirma fähndrich schreinerei wird ich ich eine AG umgewandelt. Neuer Firmennahme fähndrich schreinerei ag

 

Heute bilden dreizehn top motivierte Fachleute ein eingespieltes Team, das Hand in Hand zusammenarbeitet, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft zeigt und über bestes Fachwissen verfügt.